Skip to main content

Kunst und Künstler, Kompositionen

|   Broschüre

Die Kunst, vielfältiges geistiges Ausdrucksmittel und auch Wesensmerkmal des Menschen, hat immer im  besonderen Spannungsfeld gestanden, bei der sich heute aber vielfach die Geister scheiden. Sie war immer auch Ausdruck oder Spiegelbild ihrer Zeit, wandelbar wie diese und reicht bis in die Anfänge menschlichen Lebens zurück, das ja wie auch seine künstlerische Gestaltungskraft fast immer religiös ausgerichtet war.

Heute stehen in Zeiten einer sich stetig wandelnden Industriegesellschaft oft auch psychologische Aspekte im Vordergrund einer Kunst, die nicht mehr so sehr von einzelnen getragen wird, sondern, und das in oftmals rascher Folge, von vielen. Die durch Schule, Film oder Literatur oft zum Musischen und damit zur Kunst hingeführt werden.

Zur Kunst gehört neben der bildenden auch die darstellende Kunst in Theater, Tanz und Film, aber auch die Literatur und die Musik, wenngleich im allgemeinen Sprachgebrauch unter Kunst insbesondere die bildende Kunst in Zeichnungen, Malerei, Plastik, Design und Kunstgewerbe verstanden wird.

Wenn im folgenden nun unter dieser Terminologie die Kunst einer Familie vorgestellt werden soll, so ist sich auch der Verfasser als Angehöriger dieses Hauses der Schwere dieser Aufgabe wohl bewußt und verzichtet deshalb auf sonst übliche Interpretationen, die ja auch eigentlich von den Kunstwerken selbst ausgehen sollten.

Die Künstler der Familie Selhorst, und nicht nur diese, lebten, und das auch heute noch, aus dem Vermächtnis ihrer Familie, ihrer Heimat und auch ihrer Religion. Sie diensten der Kunst vor allem in Form und Farbe und hatten auf ihrem Wege immer das Wahre, Schöne und Gute vor Augen.

Zurück
Versehkreuz von Franz Selhorst
Versehkreuz von Franz Selhorst